» » Lasergravur Metall

Was unter den Laser passt wird graviert.

Gravur von Metall und eloxiertem Aluminium

Metalle lassen sich grundsätzlich nicht mit einem co2-Laser gravieren. Jedoch ist es über einen Umweg trotzdem möglich Kennzeichnungen auf Metall zu lasern. Dabei wird die zu markierende Oberfläche zuvor mit einem Keramiklack behandelt. Durch die Verwendung dieses Lackes lässt sich eine anthrazitfarbene Gravur auf Metalloberflächen erzeugen. Nach der Gravur wird der Lack einfach mit Wasser abgewaschen.

{{adsense-laserarbeiten}}

Alumium "natur" und auch eloxiertes Aluminium lassen sich bestens per Laser gravieren. Die Gravur wird in jedem Fall weiß, bzw. heller als die Eloxalschicht. Auf dunkel eloxiertem Alu lässt sich so ein sehr schöner Effekt erzielen. Die Konturschärfe der Gravur auf diesem Material ist hervorragend, auch kleinste Details lassen sich realisieren.


Gravur eines Visitenkartenetuis aus Aluminium. Hier wurde Keramiklack als Hilfsmittel benutzt um die Gravur zu schwärzen.

Das gleiche Visitenkartenetui, diesmal graviert ohne Keramiklack. Die gravierten Flächen erscheinen daraufhin in heller Farbe.

Hier wurde ein Motorrad-Endschalldämpfer graviert. Der Schalldämpfer ist schwarz eloxiert. Das Eloxal wurde nur leicht weggelasert. Bei einer stärkeren Gravur wären die Buchstaben heller und kontrastreicher erschienen. Die Stärke der Gravur lässt sich über die Laserleistung einstellen.





{{adsense-laserarbeiten-unten}}