» » Schablonen u. Modellbau

Da staunen Architekten und Modellbauer.

Lackierschablonen und technischer Modellbau mit Finnpappe

 

Auch im technischen Modellbau finden sich viele Möglichkeiten den Laser zu nutzen. Dadurch das nur sehr geringe Einrichtungskosten entstehen lassen sich auch Einzelstücke zu akzeptablen Preisen fertigen.

{{adsense-laserarbeiten}}

Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind sind zum Beispiel die Herstellung von Lackierschablonen. Je nach Art und Dauer der Verwendung können diese aus Kunststoff, Pappe oder auch Papier hergestellt werden.


Auf den Bildern sehen Sie diverse Teile aus Acrylglas, die für einen Kunden im Flug- und Fahrzeugmodellbau benötigt wurden. In der Detailaufnahme spiegelt sich schön die enorme Präzision des Lasers wieder.

   


Für dieses originalgetreue Modell eines GEPARD der Fa. Rheinmetall Landsysteme GmbH fertigten wir Lackierschablonen für die Beschriftung (per Airbrush), sowie das Schild für den Koffer. Das Schild wurde im Plattendirektdruck mit UV-härtender Farbe auf ein 3 mm Edelstahlschild gedruckt. DIe Lackierschablonen wurden aus Papier gelasert.




Diese Lackierschablone dient zur Kennzeichnung von Stahlelementen. Da die Nummern sich alle 2-3 Tage ändern, haben wir auf (im Verhältnis gesehen) teuren Kunststoff verzichtet, und fertigen die Schablonen aus einfacher Pappe.




Dies ist eine Schablone, die uns die Gravur von Benzinfeuerzeugen erleichtert. Mit Hilfe der Schablone lassen sich die einzelnen Feuerzeuge exakt positionieren, die zu gravierenden Motive werden im Computer auf einer ebensolchen Schablone angelegt.




{{adsense-laserarbeiten-unten}}